This page has not been translated yet.

Wer mit Handicap studiert, ist nicht allein.

Etwa 11 Prozent aller Studierenden haben eine Behinderung und/oder chronische Erkrankung, die ihnen das Studium erschwert. Davon leiden 47 Prozent unter einer psychischen Erkrankung, wie aus den Ergebnissen der 21. Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerks hervorgeht.

Gehört ihr auch dazu? Wir beraten euch zu allen Fragen der Studienorganisation und der Gestaltung eures Alltags. Gemeinsam mit den Beauftragten von Universität und Hochschule unterstützen wir euch außerdem bei Nachteilsausgleichen.

Viele hilfreiche Informationen zum Thema Studieren mit Handicap findet ihr auch beim Deutschen Studentenwerk (DSW). Das Handbuch „Studium mit Behinderung“ umfasst alle wichtigen Themen von der Studienvorbereitung bis zum Berufseinstieg. Unser Leitfaden für Studierende mit Behinderung/chronischer Erkrankung (Download siehe unten) informiert euch über alle Ansprechpersonen und Institutionen für Studierende mit Handicap. 

Behindertenbeauftragte der Universität/Hochschule

Die Universität und die Hochschule haben qualifizierte Beauftragte für Studierende mit Behinderung und/oder chronischer Erkrankung. Sie sorgen innerhalb der Hochschule für Unterstützung und einen entsprechenden Nachteilsausgleich:

Kontakt

Andrea Porz
Tel: 0261 9528-547.
E-Mail: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. 

Frank Steffens
Tel: 0261 287-1116
E-Mail: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. 

Ihr möchtet euch lieber anonym beraten lassen? Dann nutzt unsere Online-Beratung.


Guide

>> click here to download <<

Guide "Handicap"
for download
Counselling offers

>> click here for more information <<

Counselling offers
Semester ticket

>> click here for more information <<

Semester ticket