Leider wird mit der Möglichkeit, bei uns einen kostenlosen Nachschlag zu erhalten, zunehmend Missbrauch getrieben (zum Beispiel teilen sich mehrere Personen einen Teller, es werden mehrere Theken frequentiert ...).

Sollte die Situation sich nicht grundlegend ändern, wird dies Konsequenzen für alle Studierenden haben. Wir würden uns in diesem Fall leider gezwungen sehen, Essen-Nachschläge zu berechnen.

Wir appellieren an die Rücksichtnahme und Vernunft der betroffenen Personen.

Sind Sie aus gesundheitlichen Gründen auf Sonderkost angewiesen? Leiden Sie an einer Lactose-Intoleranz, Gluten-Unverträglichkeit, Allergie gegen bestimmte Nahrungsmittel (wie zum Beispiel Nüsse)?
 
Wenden Sie sich an unsere Küchenleiter. Es besteht die Möglichkeit, ein Ihrer Erkrankung angepasstes Menü für Sie (nach vorheriger Absprache) zuzubereiten.

Wenden Sie sich an der Uni Koblenz an Herrn Schopp oder Herrn Augustin (Telefon: 0261 287-1121), am RheinMoselCampus Koblenz an Frank Beyer (Telefon: 0261 9528-540) und am RheinAhrCampus Remagen an Marc Loosen (Telefon: 02642 932-193).