Ueberbrueckungshilfe Twitter deut

Das Bundesministeriums für Bildung und Forschung hat die Überbrückungshilfe für Studierenden in Notlagen verlängert. Ab sofort und bis einschließlich 30. September können Studierende online unter www.ueberbrueckungshilfe-studierende.de ihren Antrag einreichen.

Antragsberechtigt sind Studierende aus dem In- und aus dem Ausland, die an staatlichen und staatlich anerkannten Hochschulen in Deutschland immatrikuliert sind. Die Anzahl der Semester oder das Alter sind keine Ausschlussgründe. Entscheidend ist die nachgewiesene, akute und pandemiebedingte Notlage. Je nach nachgewiesener Bedürftigkeit können zwischen 100 Euro und 500 Euro als nicht rückzahlbarer Zuschuss gezahlt werden.

Online-Antragstellung:

www.ueberbrueckungshilfe-studierende.de