+++ Unsere Mensen, Cafeterien und Menseria an allen Standorten bleiben ab sofort bis auf Weiteres geschlossen. +++ Die Beratungsstelle ist zur Zeit nur telefonisch und über die Online-Beratung erreichbar, Video-Beratung ist möglich +++ Die Servicebüros bleiben geschlossen. +++ Der Umzugswagen kann derzeit nicht ausgeliehen werden. +++ Die Verwaltung ist ab sofort nur telefonisch oder per E-Mail erreichbar. +++ Unsere Kindertagesstätten bleiben bis zum 17.04.2020 geschlossen +++

FAQs zu Corona und Studium (insbesondere zu Studienfinanzierung) finden Sie hier.

Weitere Informationen und Hotlines:

Bei Verdacht auf eine Coronaerkrankung:
medizinische Hotline 116 117 oder das örtliche Gesundheitsamt.

Wenn Sie unsicher sind:
Corona-Hotline des Landes Rheinland-Pfalz 0800 575 81 00

Informationen der örtlichen Gesundheitsämter:

Weitere Informationen zu Hygiene und Schutzmaßnahmen: https://www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html

Allgemeine Information des Robert-Koch-Instituts:
https://www.rki.de

Am 01.03.2020 ist es soweit! An den beiden Hochschulstandorten RheinMoselCampus in Koblenz und RheinAhrCampus in Remagen werden unsere Verpflegungsbetriebe umgestellt auf die ausschließliche Nutzung von unseren LogiCUP-Bechern. Wichtig: Der Umwelt zuliebe werden wir keine Pappbecher mehr vorhalten!

Wo erhalten Sie die Becher und wo geben Sie sie zurück?
RheinMoselCampus:
Ausgabe der Mehrweg-Becher am RMC:
  • Bei unseren Kaffee-Maschinen in der Menseria stehen 2 LogiCUP-Ausgabegeräte (nur mit Chipkarte bedienbar).
  • Der Kaffee-Automat "Chaqua" in der 1. Nische neben dem Menseria-Eingang gibt ab März den LogiCIP-Becher automatisch aus bei der Auswahl des Getränks (Pfand ist hier im Preis inkludiert).
  • An der CoffeeBar wird der LogiCUP-Becher beim Kauf von To-Go-Heißgetränken gegen ein Pfand von 50 Cent ausgegeben.
Rücknahme der Mehrweg-Becher am RMC:
  • An unserem Rücknahmeautomat (neben den Flaschen-Rücknahmeautomaten in den Nischen vor der Menseria)
  • Bei Rückgabe des Bechers an der CoffeeBar wird Ihnen das Pfand zurückerstattet.
RheinAhrCampus:
Ausgabe der Mehrweg-Becher am RAC:
  • Am Cafeteria-Eingang steht ein LogiCUP-Ausgabegerät (nur mit Chipkarte bedienbar).
  • An der Cafeteria-Theke wird der LogiCUP-Becher beim Kauf von To-Go-Heißgetränken gegen ein Pfand von 50 Cent ausgegeben.
Rücknahme der Mehrweg-Becher am RAC:
  • Bei Rückgabe des Bechers an der Cafeteria-Theke wird Ihnen das Pfand zurückerstattet.

Mit dem LogiCUP setzt das Studierendenwerk auf Nachhaltigkeit mit Anspruch und bietet reinen Coffee-to-go-Genuss mit einer innovativen Lösung, die Material, Form und Design sowie Kosten und Logistik berücksichtigt.

Bitte helfen Sie mit, die Umwelt zu schützen und nutzen Mehrweg statt Einweg.

Die Vorteile des LogiCUP-Bechers:

  • Dank sortenreinem Polypropylen (PP) ist er zu 100 % recyclingfähig!
  • Er hat ein geringes Gewicht, ist leicht zu tragen sowie leicht abzugeben.
  • Durch seine vertikalen Thermorippen bietet er optimalen Hitzeschutz.
  • Geringer Pfandbetrag durch geringe Herstellkosten.

LogiCUP - 50 Cent Pfand

 

 

Das Studierendenwerk Koblenz baut gemeinsam mit der Hochschule Koblenz am RheinAhrCampus in Remagen ein multifunktionales Gebäude, bestehend aus einem Wohnheim mit 75 Wohneinheiten für Studierende und einem Seminar- und Bürotrakt für die Hochschule. Am 19.03.2019 lud das Studierendenwerk Vertreterinnen und Vertreter der Hochschule, Studierendenschaft und aus Politik und Wirtschaft zum Richtfest ein. Frau Riedle-Müller, Geschäftsführerin des Studierendenwerks, und Prof. Dr. Kristian Bosselmann-Cyran (Präsident der Hochschule Koblenz) begrüßten die Gäste, es folgten Redebeiträge von Landrat Dr. Jürgen Pföhler, Bürgermeister Björn Ingendahl, Holger Biesel (Architekturbüro Rumpf, Andernach), Viviane Dohr & Lucas Bolten (ASta/StuPa Remagen).  Jochen Jobelius (Deisen GmbH, Boppard) unterhielt die Gäste vom Baugerüst aus mit seinem Richtspruch. Prof. Dr. Jürgen Kremer (Verwaltungsratsvorsitzender des Studierendenwerks Koblenz) lieferte das Schlußwort und eröffnete das Buffet. Im Rohbau konnten sich die Gäste inklusive der anwesenden Handwerker abschließend mit diversen Getränken und Fingerfood stärken.

Das neue Gebäude soll zum Frühjahr/Sommer 2020 bezugsfertig sein.

Die Rhein-Zeitung Bad Neuenahr berichtete über das Ereignis: