„Wohnen für Hilfe" kommt gut an

Das Projekt „Wohnen für Hilfe" hat sich mittlerweile gut etabliert, es sind 15 Wohnpartnerschaften entstanden. Frau Dommerhausen informierte am 12. März im Erzählcafé des Jugend- und Bürgerzentrums Karthause über das Projekt.

Das Stadtteilmagazin "Der Karthäuser" berichtete über das Projekt.

Zehn Jahre gemeinsam für die Zukunft von Koblenz

 

Die Koblenzer Bürgerstiftung feierte ihr 10-jähriges Bestehen und zeichnete dabei vier ehrenamtliche Projekte aus. Die siebenköpfige Jury sprach dem Studierendenwerk für das Projekt „Wohnen für Hilfe" den dritten Platz und ein Preisgeld in Höhe von 1.500 Euro zu.
Der Lokalanzeiger berichtete über die Preisverleihung.